Herzlich Willkommen auf meiner Website! Erfahrt mehr über mich und meine politischen Ziele für den Bundestag.

Ich trete ein für Umwelt-, und Klimaschutz, für eine gerechte Gesellschaft hier und global. Eine lebenswerte Zukunft erreichen wir nicht sofort, sondern in vielen Schritten. Dafür gilt es, im Hier und Jetzt anzufangen und die Dinge jetzt anzupacken.

Wasser ist Leben. Mein Ziel ist ein neuer Umgang mit unserer wertvollsten Ressource Wasser. Ich setze mich dafür ein, dass wir jetzt und zukünftig über ausreichendes und sauberes Wasser regional und global verfügen. Denn das ist auch eine Frage der Gerechtigkeit. Wasser gehört uns allen und keinen Konzernen. In Zeiten von heißer werdenden Sommern brauchen wir einen Maßnahmenplan zum Schutz des Grundwassers und eine Trinkwasserversorgung, die immer Vorrang hat. Wappnen wir uns für Trockenzeiten und bauen unsere Städten zu Schwammstädten um, wo Regen langsam versickert und sich im Boden speichert. Damit erreichen wir für uns Bürger*innen und der Natur Erholung in heißen Sommern. Ich setze mich dafür ein, dass wir der Gewässerverschmutzung ein Ende bereiten und die Rahmenbedingungen für eine pestizidfreie Landwirtschaft mit einem klugen Wassermanagement schaffen. Im Zuge der Klimakrise wird Wasser immer wertvoller werden. Ich mache mich dafür stark, dass wir bereits jetzt vorsorgen. Wasser ist lebensnotwendig für uns und die Natur. Lasst uns das Wasser für uns und die Artenvielfalt und Natur schützen.

Einsatz für Klima und Umwelt. In den nächsten vier Jahren haben wir noch die Chance, die Klimakrise zu begrenzen. Gehen wir es so schnell wie möglich an! Ich setze mich auch dafür ein, dass wir den Fokus auch verstärkt auf die Klimafolgenanpassung legen. Bereits jetzt gibt es aufgrund der Klimakrise zunehmende Extremwetterereignisse wie Dürren oder Hochwasser. Begegnen wir den Ereignissen mit Maßnahmen zur Klimafolgenanpassung, wie Sturzflutmanagement, Hochwasserschutz, Hitzeaktionsplänen. Nicht nur das: Ich will den Beteiligungsprozess zur Klimaanpassung von der Bevölkerung, den Kommunen, zivilgesellschaftlichen Organisationen, Landwirtschaft und Unternehmen bei der Klimaanpassung stärken. Mehr Grünflächen, Bäume und Frischluftschneisen verschaffen uns Bürger*innen Kühlung in heißen und trockenen Sommern. Das hilft auch der Artenvielfalt. Und noch mehr: Ich setze mich dafür ein, funktionale Ökosysteme zu erhalten, neu zu schaffen und Biotopverbünde einzurichten. Auch auf dem Land werden die Insekten wieder häufig summen und Vögel trällern. Ökologische Landwirtschaft unterstützen wir und steigern den Anteil der ökologisch bewirtschafteten Flächen.

Umweltschutz ist Gerechtigkeit. Umweltverschmutzung und die Folgen der Klimakrise treffen häufig Menschen am stärksten, die ein geringes Einkommen oder geringe Einflussmöglichkeiten haben. Werden die heißen Sommer immer länger, heizt dies auch die Städte für einen langen Zeitraum auf und führt zu vermehrt gesundheitlichen Problemen. Von Altersarmut bedrohte Frauen können sich keine Umbaumaßnahmen in ihren Wohnungen oder Ventilatoren leisten, um ihre Wohnungen zu kühlen. Die Abholzung der Regenwälder im brasilianischen Amazonasgebiet trägt zu der Erderwärmung und zur Klimakrise bei. Gleichzeitig wird der indigenen Bevölkerung, die dort seit hunderten von Jahren lebt, die Lebensgrundlage beraubt. Die Textilindustrie in Indien lässt die giftigen Abwässer ungefiltert in die Flüsse laufen. Damit zerstört sie nicht nur die Natur, sondern nimmt auch massive gesundheitliche Folgen der Bevölkerung, die auf die Flüsse dort angewiesen sind, in Kauf. Dies sind nur einige Beispiele. Doch sie zeigen eins: Umweltschutz ist auch immer eine Frage der Gerechtigkeit. Lasst uns in der Umwelt-, Klima- und Sozialpolitik eng zusammenarbeiten und die dringend notwendige Transformation sozialverträglich gestalten. Lasst uns die Menschen vor gesundheitlichen Umweltbelastungen und den Klimafolgen schützen. Die 17 globalen Nachhaltigkeitsziele (SDGs) der Vereinten Nationen sind nicht ein Stück Papier – binden wir sie konsequent in unsere Gesetze ein.

Europäischer Gedanke, globales Miteinander. Die Krisen der letzten Zeit zeigen uns, dass uns nur einheitliche Strategien und das Ziehen am gemeinsamen Strang weiterbringen. Jetzt stellen wir die Weichen, damit wir die Klimakrise noch begrenzen können. Ich setze mich dafür ein, dass wir konsequent und schnell die Klimaschutzziele umsetzen und gemeinsam mit der Europäischen Union Vorreiterin werden. Lasst uns das Europäische Parlament gleichberechtigt machen mit dem Rat und mit einer Koalition der Willigen weitere Integrationsschritte gehen. Ich mache mich dafür stark, dass wir Menschenrechte, globale und soziale Gerechtigkeit, Wasser-, Klima- und Umweltschutz in unserer EU-, Außen- und Entwicklungspolitik in den Fokus stellen. Lasst uns eine stärkere Verantwortung übernehmen für die Gestaltung einer gerechten, friedlichen, kooperativen und auf Gleichberechtigung beruhenden Weltordnung.